Kontakt
Jetzt Termin vereinbaren Jetzt Bewer­ben! Infos zu Ratenzahlung & Finanzierung

Prophylaxe für Kinder

Eine gute Vorsorge beginnt mit dem ersten Milchzahn. Sobald der erste Zahn da ist, sollten Sie sich um die sorgfältige Zahnpflege Ihres Kindes kümmern, damit Karies erst gar keine Chance bekommt. Ab einem Alter von drei bis vier Jahren sollten Kinder dann dazu motiviert werden, ihre Milchzähne auch selbst zu putzen – Sie als Eltern sollten aber weiterhin gründlich nachputzen.

Idealerweise ab dem Durchbruch des ersten Milchzahns, spätestens ab dem zweiten bis dritten Lebensjahr, sollten Sie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen in unserer Praxis mit Ihrem Kind wahrnehmen. Bei den Kontrollterminen können wir die Entwicklung des Kiefers und den Gesundheitszustand von Zähnen und Zahnfleisch überprüfen. Muss die häusliche Mundhygiene optimiert werden, geben wir Ihnen Tipps und Ratschläge mit auf den Weg.

Bei der professionellen Zahnreinigung (PZR) werden hartnäckige Zahnbeläge auch an schwer zugänglichen Stellen entfernt und die Zähne anschließend poliert und fluoridiert. Durch die Fluoridierung wird der Zahnschmelz gehärtet und das Risiko von Karies reduziert. Insbesondere bei Kindern mit einer festen Zahnspange ist eine PZR ratsam. Die Zahnspange erschwert das gründliche Zähneputzen, bakterielle Beläge können sich schneller bilden und das Risiko für Karies wird erhöht.

Bei Fissuren handelt es sich um die Furchen und Grübchen auf den Kauflächen der Backenzähne. Bei vielen Kindern und Jugendlichen sind diese besonders stark ausgeprägt, sodass sich darin Bakterien und Beläge leicht ansiedeln können – das Ergebnis: Fissurenkaries. Um das von vornherein zu vermeiden, ist eine Fissurenversiegelung mit einem speziellen Kunststoff sinnvoll.

Fluoride stärken den Zahnschmelz und machen die Zähne widerstandsfähiger gegen Säuren. In den meisten Zahnpasten für Kinder ist Fluorid enthalten. Achten Sie beim Kauf auf die genauen Inhaltsstoffe – für Kinder bis sechs Jahre gilt derzeit eine Fluoridempfehlung von 1000 ppm. Im Rahmen der Prophylaxe in unserer Praxis tragen wir bei Ihrem Kind zusätzlich einen speziellen Fluoridlack auf die Zähne auf. Ebenfalls möglich ist die Fluoridzufuhr über Tabletten oder fluoridhaltiges Salz. Wir beraten Sie gerne persönlich zur richtigen Fluoridmenge für Ihr Kind.

Unser Ziel ist es, Kinder für tägliche Zahnrituale zu begeistern. In unserer Zahnputzschule bringen wir Ihrem Kind spielerisch das Zähneputzen bei, üben gemeinsam Putztechniken und erklären kindgerecht, wieso die Mundhygiene so wichtig ist. Denn erst, wenn Ihr Kind versteht, was Karies verursachen kann und wieso Prophylaxemaßnahmen unabdingbar sind, können wir es zur sorgfältigen Zahnpflege motivieren.